physiotherapie-1170-x-500

Den Körper als ein Ganzes zu betrachten und zu behandeln, ist Basis meiner Praxis. Mit geübten Handgriffen können blockierte Bewegungsabschnitte gelösst werden, so dass Sie – durch reduzierte Widerstände – mehr Energie zur Verfügung hätten.

Physiotherapie / Osteopathische Behandlung

Osteopathie

Die Ostoepathie ist eine Heilkunde, bei der der Therapeut den Menschen mit seinen Händen untersucht und behandelt. Das Prinzip der Osteopathie bezieht sich zum einen auf die Beweglichkeit des Körpers in seiner Gesamtheit, zum anderen auf die Eigenbewegung der Gewebe, der einzelnen Körperteile und Organsysteme sowie deren Zusammenspiel. Ist die Bewegungsfreiheit eingeschränkt, entstehen Funktionsstörungen. Können diese vom Körper nicht kompensiert werden, entstehen Beschwerden: sogenannte somatische Dysfunktionen.

Die Osteopathie hat Leitsätze wie:

  • Der Körper ist eine Funktionseinheit
  • Der Körper besitzt die Fähigkeit der Selbstregulation

Die Ziele Selbstheilungskräfte anzuregen und den Körper als ein Ganzes zu betrachten, sind Grundlagen meines Behandlungsansatzes.

Durch meine Ausbildung, in welcher die Denkweise der  Osteopathie und die Technik der Manuelle Therapie verknüpft wurde, hat sich meine Behandlungsmöglichkeit hervorragend erweitert.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie befasst sich mit speziellen diagnostischen und therapeutischen Verfahren, die der Erkennung und  Behandlung reversibler Funktionsstörungen am Bewegungsapparat dienen. Die Untersuchungsergebnisse sind Grundlagen der Therapieplanung. Mithilfe von sanften Techniken durch gezielte Handgriffe können Schmerzen gelindert und Blockierungen gelößt werden. Durch individuelle Übungen werden instabile Bereiche anschließend stabilisiert.

Klassische Physiotherapie

Durch die Korrektur von Fehlhaltungen des Körpers und ein gezieltes muskuläres Training, können bereits eingetretene Schädigungen des Bewegungsapparates gemildert oder zurückgebildet werden. Wie bei der Prävention, arbeite ich auch im akuten Bereich mit unterstützenden Mobilisierungs- und Entspannungsmethoden. Verschiedene fachliche Ansätze fließen in meine Arbeit ein. Dazu zählen: Funktionelle Bewegungslehre, Rückenschule nach Alois Brügger oder Bewegungsanbahnung nach PNF und Manuelle Therapie nach Maitland.

Ich biete in meiner physiotherapeutischen Praxis eine individuelle, den ganzen Körper einbeziehende Behandlung an.

Wenn es notwendig ist, biete ich Hausbesuche an.
Der Mensch und seine individuelle körperliche Disposition/Einschränkung stehen im Mittelpunkt meiner physiotherapeutischen Behandlungen.

 

Physiotherapie – Intensive schmerztherapeutische Behandlung

Durch eine Behandlung neuralgischer Punkte in der Muskulatur können Schmerzsymptome gemildert und Probleme intensiv behandelt werden. Die gezielte Arbeit an der ursächlichen Schmerzquelle in Verbindung mit muskelentspannenden und dehnenden Methoden können für Linderung sorgen.
Gern setzte ich Atemübungen zur Unterstützung der Spannungssenkung ein.

Rehabilitationstraining

Betreuung und Rehabilitation nach Unfällen (Sport-, Skiverletzungen)

Nach Sportverletzungen braucht der Körper in der Regel viele Wochen, manchmal Monate, um wieder in eine bessere oder seine frühere Form zurückzufinden. Gezieltes Training und manualtherapeutische Behandlung kann Selbstheilungsprozesse des Körpers beschleunigen. Eine Verbesserung oder vollständige Wiederherstellung der beeinträchtigten Funktionen kann ermöglicht werden. Für meine Patienten stelle ich hier ein individuelles Trainingsprogramm zusammen, das einen schnellstmöglichen und gesunden Rehabilitationsprozess nach Sportverletzungen in Gang bringen kann.
Eine begleitende Behandlung erzielt eine Langzeitwirkung die dauerhaft Ausweichbewegungen entgegen wirkt.

Beckenbodentraining

Der Beckenboden ist vielen als ein eigener, steuerbarer Muskel gar nicht bewusst bzw bekannt. Dabei handelt es sich um die Zentrale von Beweglichkeit und Stabilität.
Die Beckenbodenmuskulatur dient als Widerlager der Bauchmuskulatur. Die gesamte Körperspannung kann in Kombination dieser beiden Muskelgruppen ideal gesteigert werden.
Darüber hinaus unterstützt die innen liegende Beckenmuskulatur die Koordination des Harnschließmuskels der Blase bei Männern und Frauen.
Harninkontinenz kann durch Beckenbodentraining effektiv entgegen gewirkt werden, sei es nach einer Prostata-OP, bei einer Senk- oder Reizblase oder leichter Inkontinenz bei Husten, Niesen oder Lachen.

Weitere Leistungen

Schreiben Sie mir

Hinterlassen Sie mir eine Nachricht, ich melde mich umgehend bei Ihnen.

Captcha nicht lesbar? Text ändern.